Newsletter 9-2017 - TV Gossau

Direkt zum Seiteninhalt

Newsletter 9-2017

News
Fiirobigcup 2017
Dieses Jahr begann die Wettkampfsaison des Turnvereins Gossau mit einem neuen Sportanlass, dem Fiirobigcup in Engelburg. Am Freitagabend, 12. Mai 2017, konnte dieser neuartige Cup dann das erste Mal in der Turnhalle in Engelburg durchgeführt werden. Der TV Gossau war mit zwei Disziplinen am Start und der Anfang machte die Team-Aerobic Gruppe um 19:15 Uhr. Hier gaben sechs Turnerinnen, unter der neuen Leitung von Angela Alder, ihr Bestes und aus dieser Darbietung ergab sich dann die Note 8.67, welche den erfreulichen 3. Schlussrang von 10 Teams ergab. Um 21:30 Uhr war die Gruppe vom Vereinsgeräteturnen des TV Gossau, bestehend aus 18 Turnerinnen und Turnern, am Start. Die Gerätekombination bestehend aus Barren, Boden und Stufenbarren erreichte die Note 8.40 und landete auf dem 3. Platz von 5 Vereinen. Somit ist der Saisonauftakt des TV Gossau geglückt, in beiden Disziplinen konnte man mit einem neuen Programm überzeugen und erfolgreich in die neue Wettkampf-Saison starten. (Angela Alder)
Leubergcup 2017
Das zweite Highlight in der Wettkampfsaison des Turnvereins Gossau war der Leuberg-Cup in Zuzwil. Am Samstag, 20. Mai 2017, war es soweit, es war ein herrlicher Tag um draussen Sport zu treiben, nicht zu heiss und ohne Regentropfen. Der TV Gossau war mit drei Disziplinen am Start und der Auftakt machte die Gruppe Vereinsgeräteturnen des TV Gossau um 12:54 Uhr auf dem Fussballplatz. Das neu einstudierte Programm erhielt die Note 8.37 und daraus ergab sich der 8. Rang. Als nächstes waren Angela Alder und Sandra Bommer mit dem Paar-Aerobic um 14:12 Uhr am Start. Für diese Choreographie, welche im November 2016 auch bereits schon an den Schweizer Meisterschaften gezeigt wurde, konnte die Note 8.95 realisiert werden, welches für den dritten Schlussrang in der Kategorie Paar-Aerobic reichte. Mit der beinahe gleichen Note wurden die Turnerinnen aus der Team-Aerobic Gruppe des TV Gossau belohnt, sie erhielten für ihr neues Programm die Note 8.92 und daraus ergab sich dann der 14. Platz von 28 Vereinen. Toll waren die vielen Fans vor Ort, welche klatschten und für gute Stimmung sorgten.
(Angela Alder)
Sportakrobatik Weltcup in Genf mit Schweizer Premiere
Erste Teilnahme eines Schweizer Herrenpaares an der Weltcup Premiere in Genf. Niels Fluder aus Maugwil und Raffel Koch aus Waldstatt Akro Team Gossau starten als erstes Schweizer Herrenpaar am Sportakrobatik Weltcup in Genf. Mit tollen Leistungen Anfang dieses Jahres in Bristol England, Puurs Belgien konnten Sie sich die Qualifikation für den Start am Heim-Weltcup erarbeiten. Über Auffahrt konnten Sie nun in Genf ihre Können unter Beweisen stellen.
Mit viel Herzblut starten Sie in den Wettkampf und zeigen  zwei solide Shows in Balance und Tempo. Dank der Wildcard unseres Heimverbandes konnten Sie den Sprung in den Final am Samstag schaffen.
Mit der grandiosen, lauten Unterstützung der zahlreichen Genfer Fans konnten sich dir Beiden im Finaldurchgang nochmals deutlich steigern. Sie erreichten den 7. Platz und konnten mit Ihrer grandiosen Show im Final aufzeigen, dass Sie definitiv in der Weltspitze angekommen sind! Bis zu den Podestplätzen mit Russland, Israel und  Deutschland  bleibt noch einiges Training, aber Niels und Raffael haben gezeigt das Sie auf dem richtigen Weg sind.
Wir freuen uns auf die zukünftigen Wettkämpfe. Dieses Jahr findet noch die Europameisterschaft statt und bereits nächstes Jahr im März die Weltmeisterschaft in Antwerpen.
 
Am internationalen Wettkampf kämpften auch das Junioren Paar Cheyenne Huber und Noah Fankhauser um den Einzug in die Finalrunde. Ihre zwei tollen Vorführungen reichten leider knapp nicht zum Finaleinzug. Für Sie war dies eine weitere tolle Erfahrung im internationalen Umfeld, welche aufzeigt, wie viel Arbeit noch vor Ihnen liegt bis zum Start an Titelwettkämpfen.
Sport-Fit Tag Kriessern
Am 20. Mai beim  Sport-Fit-Tag in Kriessern begann die Wettkampfsaison für das Team der Sportfit 40+, sowie der Seniorinnen und Senioren. Bei gutem Wetter und toller Stimmung war dieser Tag eine gute Standortbestimmung. Folgende Resultate wurden dabei erturnt:
Männer/Frauen:
Aufgabe 1a/1b: Rang 10 von 34 Vereinen, Aufgabe 2a/2b: Rang 10 von 35 Vereinen, Aufgabe 3a/3b: Rang 16 von 35 Vereinen sind sehr gute Leistungen!
Die Männer und Frauen werden während den nächsten 4 Wochen sicher versuchen, einige Abläufe zu optimieren, kleine Unsicherheiten auszumerzen und sich auf den nächsten Wettkampf vom Samstag 24. Juni 2017 in Wattwil nochmals zu steigern.
Senioren/Seniorinnen:
Aufgabe 1a/1b: Rang 10 von 12 Vereinen, Aufgabe 2a/2b: Rang 7 von 12 Vereinen, Aufgabe 3a/3b: Rang 9 von 12 Vereinen sind ebenfalls sehr gute Leistungen!
In diesen Disziplinen in der zweiten Turnsaison startend, konnte man gegenüber dem Vorjahr schon signifikante Steigerungen erkennen.  Toll, eine so aktive Truppe beisammen zu haben. Wir freuen uns über euer Dranbleiben und feilen auf die nächste Turnfestsaison.
Kurt Beck unterstützte die Organisatoren tatkräftig im Rechungsbüro und Walter Senteler stellte sein Können als Kampfrichter unter Beweis. Auf Ernst Tobler als treuer Fähnrich konnten wir an diesem Anlass wiederum zählen. Herzlichen Dank euch allen.
Maibummel Sport Fit Frauen
Traditionsgemäss trafen sich die Turnerinnen der Abteilung Sport Fit Frauen am Mittwochabend vor Auffahrt zum Maibummel. Marie-Theres Hug und Luzia Ziegler haben einen sehr schönen und gemütlichen Maibummel organisiert. 29 Turnerinnen folgten der Einladung. Ein einstündiger Bummel führte ab dem Golfplatz in Waldkirch durch Wiesen und Felder, vorbei an idyllischen Weilern rund um den Golfpark und wieder zurück zum Golfrestaurant36. An edlen gedeckten Tischen wurde ein feines Nachtessen serviert. In gemütlicher Runde liessen die Turnerinnen den Abend vor Auffahrt ausklingen. IB
Zurück zum Seiteninhalt