Newsletter 8-2016 - TV Gossau

Direkt zum Seiteninhalt

Newsletter 8-2016

News
 
Leubergcup 2016
 
 
Dieses Jahr begann die Wettkampfsaison des Turnvereins Gossau mit dem Leubergcup in Zuzwil. Am Samstag 21. Mai 2016 war es soweit, mit viel Sonnenschein war es ein herrlicher Tag um draussen Sport zu treiben. Der TV Gossau war mit drei Disziplinen am Start und der Anfang machten Angela Alder und Sandra Bommer mit dem Paar-Aerobic. Um 10:54 Uhr galt es ernst für das Trainingsduo, es waren angespannte Minuten auf dem Feld, welche mit der tollen Note 9.15 und mit dem 5. Rang belohnt wurden. Dann ging es weiter mit dem Team-Aerobic um 12:00 Uhr, hier gaben 7 Turnerinnen während der Mittagshitze an der prallen Sonne ihr Bestes auf der Wettkampfbühne. Dieser Einsatz ergab dann die Note 8.04. Toll waren die vielen Fans vor Ort, welche klatschten und für gute Stimmung sorgten. Um 14:30 Uhr war dann die Gruppe Vereinsgeräteturnen des TV Gossau auf dem Fussballplatz am Start. Nach diesem ersten Programm Durchgang erhielt die Gruppe eine tolle Note von 8.98 und reihte sich damit auf dem 3. Zwischenrang von 10 Vereinen ein. Somit war klar, dass man auch bei der Finalrunde starten durfte. Um 18:30 Uhr war dann das VGT-Team aus Gossau mit der Gerätekombination aus Barren, Boden und Stufenbarren nochmals auf dem Wettkampfplatz zu sehen. Nun hiess es die Nerven zu bewahren und nochmals eine ausgezeichnete Leistung abzurufen. Dies gelang dem Team Vereinsgeräteturnen dann auch, mit der hervorragenden Note von 9.24 und erreichte somit den 3. Schlussrang in der Disziplin Gerätekombination. Das Team konnte dem Druck aus dem ersten Durchgang standhalten und die Note sogar noch massiv verbessern. Seit Jahren durfte eine Delegation des TV Gossau wieder einmal als stolzer Finalteilnehmer bei der Rangverkündigung aufs Podest steigen.
(Angela Alder)
 
Gossau bewegt
 
Am Freitag fand der Startanlass für das Gemeindeduell Gossau gegen Herisau statt. Bei schönem Wetter absolvierten etliche den Weg vom Buechenwald zum Schochenberg und wieder zurück. Mit einer Gratiswurst und einem Getränk wurde den Wanderern gedankt. Es war auch erfreulich, das etliche Mitglieder aus verschiedenen Riegen des Turnvereins mitgemacht haben. An den kommenden Anlässen wird sicher auch mit einer Beteiligung unserer Mitglieder gerechnet.
Also unterstützt dieses Gemeindeduell, wollen wir doch sicher mehr Bewegungsminuten als Herisau erreichen.
Zurück zum Seiteninhalt