Newsletter 5-2016 - TV Gossau

Direkt zum Seiteninhalt

Newsletter 5-2016

News
 
Sport Akrobatik Schweizermeisterschaft in Genf
 
Bereits  zum 2. Mal haben wir an der  Sportakrobatik – Schweizermeisterschaft in Genf teilgenommen!
 
Mit 3 Wettkampfeinheiten traten wir gleich neben dem Palex Expo zum Wettkampf an. Wir trafen auf die Vereine aus den Kantonen Genf und Zürich. Vor einem begeisterten Publikum kämpften unsere Athleten um die begehrten Titel. Einen Vizemeistertitel konnten unsere Athleten Maia Wahlquist und Debora Koch erarbeiten! Ihre tolle Leistung war eher unerwartet! Hatte sich Maia vor 3 Wochen in Bristol noch am Rücken verletzt und musste nach der 1. Übung den Wettkampf abbrechen. Um ganz auf den obersten Platz zu gelangen fehlte dann aber doch einiges, die Tempo-Übung mit dem Salto mit ganzer Schraube war noch zu wenig gefestigt.
 
Unser gemischtes Paar Cheyenne Huber und Noah Fankhauser welches in der Kategorie Jugend startet konnte die tolle Leistung von Bristol nicht wiederholen. Nach einer guten Balance Übung hatten sie bereits im ersten Element der Tempo-Übung einen Stutz, danach fanden Sie nicht mehr in den Rhythmus der Übung und erhielten eine der Leistung entsprechend tiefe Note. Damit waren Sie chancenlos auf eine Podest-Platzierung und klassierten sich auf dem 5. Platz
 
Sehr erfreuliche absolvierte unser Jugend Damenpaar ihren ersten Wettkampf. Mit viel Nervosität aber einem fehlerfreien Wettkampf erreichten Marielle Schneider und Noemi Denzler einen guten 4. Platz. Eine super Rangierung - trainieren die Beiden doch erst seit 6 Monaten gemeinsam.
 

Beat Koch / 13.03.16

Getu Interner Vereinswettkampf 12.März 2016
Der Interne Vereinswettkampf findet alle Jahre statt und gilt als erster Wettkampf in der Saison. Zugleich zeigt uns dieser Wettkampf den Leistungsstand der Turnerinnen und Turner an. Geturnt wird nicht wie bei einem normalen Anlass, sondern Kategorien werden zusammengelegt und die Rangliste wird nach Durchschnittspunktzahl erstellt. K1 + K2 Mädchen, K1 - K3 Knaben, K3 - K4 Mädchen, K5 Turnerinnen und K5-K7 Turner absolvierten den Wettkampf. Unter kritischem Blick der Kampfrichter und angefeuert durch Applaus der Zuschauer zeigten alle bereits schon gute Resultate.  Mit diesem Leistungstand wissen die Trainer nun genau, wo die Schwächen liegen und wo noch Korrekturen nötig sind. Dominik hat mit der Organisation dieses Wettkampfes seine Feuerteufe als Abteilungsleiter der Getu mit Bravour bestanden. Er dankte am Schluss allen Teilnehmern für ihre Leistungen, den Kampfrichtern und Betreuern für ihren unermüdlichen Einsatz und den Zuschauern für die Unterstützung der Wettkämpfer.

Die Rangliste von beiden Anlässen kann hier nachgelesen werden.


Kurt Beck
Zurück zum Seiteninhalt